Hinweise zum Online-Banking

FAQs und Tipps zur Bedienung

Sicherheitsanforderungen

Die EU-Richtlinie PSD 2 (Payment Services Directive 2 bzw. Zahlungsdiensterichtlinie 2) fordert eine sogenannte starke Kundenauthentifizierung (weitere Informationen dazu finden Sie unten auf der Seite unter „PSD 2“). Das bedeutet, dass Sie beispielsweise die Anmeldung im Online-Banking oder das Auslösen von Zahlungsvorgängen zusätzlich mit einem TAN-Verfahren freigeben müssen. Dafür ist es notwendig, dass Sie sich für ein TAN-Verfahren entscheiden.

Alle 24 Stunden wird nach der Anmeldung im Online-Banking ein TAN-Verfahren zur Bestätigung des Logins benötigt.



TAN-Verfahren 

Es stehen Ihnen zwei verschiedene TAN-Verfahren zur Wahl:

    • Wir empfehlen Ihnen unser AppTAN-Verfahren, das wir Ihnen in einer mobilen Version und einer Desktop-Version zur Verfügung stellen. Die Desktop-Version können Sie hier downloaden.
      Die UB TAN-App ist keine Banking-App, in der Sie Ihre Konten verwalten können. Sie wird vor allem zur Freigabe von Transaktionen und zur Bestätigung Ihres Logins verwendet.
    • Alternativ können Sie das mTAN-Verfahren (mobileTAN/smsTAN) nutzen. Dabei erhalten Sie eine TAN per SMS auf Ihr Mobiltelefon.


    Einen Wechsel des TAN-Verfahrens können Sie im Online-Banking über den Reiter „Service -> Autorisierung“ vornehmen.

    Unterstützte Browser  (in aktueller Version): Mozilla Firefox, Apple Safari, Google Chrome, Microsoft Edge

    UB TAN-App:  alle gängigen Windows Betriebssysteme (PC)

                                    Mac und Linux werden nicht unterstützt

                                    iPhone: iOS 10.0 und höher

                                    Android: 5.0 und höher

    mTAN:                 SMS-fähiges Mobiltelefon

    Nach der Kontoeröffnung erhalten Sie zwei Briefe mit den Zugangsdaten zum Online-Banking: einer enthält Ihren Login, der andere Ihr Erst-Passwort. 

    Bitte öffnen Sie das Online-Banking der UmweltBank und geben Sie dort die erhaltenen Zugangsdaten ein.

    Dann können Sie das gewünschte TAN-Verfahren auswählen.

    Zur Einrichtung des AppTAN-Verfahrens finden Sie hier die Anleitungen für die mobile Version oder die Desktop-Version. Die Desktop-Version können Sie hier downloaden.

    • Login im Online-Banking: Dieser wird Ihnen nach der Kontoeröffnung per Post zugeschickt. Er kann über den Menüpunkt „Service -> Zugang / Passwort verwalten“ in einen individuellen Login-Alias geändert werden. Ab diesem Zeitpunkt ist dann der Login-Alias bei der Anmeldung im Online-Banking zu nutzen (und nicht mehr der Login, den Sie per Post erhalten haben).
    • Erst-Passwort im Online-Banking: Dieses wird Ihnen per Post zugeschickt und zum ersten Login im Online-Banking benötigt. Danach muss dieses in ein persönliches Passwort geändert werden. Sollte das Passwort vergessen werden oder der Zugang gesperrt sein, kann ein neues Erst-Passwort per Telefon angefordert werden.
    • PIN der UB TAN-App: Diese muss in der UB TAN-App selbst festgelegt werden und ist ein Zahlencode. Sofern Ihr Smartphone die technischen Voraussetzungen erfüllt, kann anschließend die Touch- oder Face-ID als Ersatz für die PIN verwendet werden.
    • Erscheint „Loading“ auf Ihrem Bildschirm, dann wird eine Freigabe durch die UB TAN-App benötigt. Öffnen Sie bitte die UB TAN-App und bestätigen Sie die freizugebende Aktion.
    •  „UB TAN-App kann keine sichere Verbindung zum Server aufbauen“
      Wird Ihnen diese Fehlermeldung angezeigt, versuchen Sie bitte einen Neustart der UB TAN-App. Sollte dieser Fehler wieder auftreten, können Sie zwischen WLAN und Mobilfunknetz (auf dem Smartphone) wechseln. Eine Verbindung sollte dann hergestellt sein. Sollte die UB TAN-App auf dem PC keine Verbindung zum Server aufbauen, starten Sie die App bitte neu. Falls trotzdem keine Verbindung aufgebaut werden kann, überprüfen Sie bitte Ihren Virenscanner. Womöglich blockiert dieser die UB TAN-App.
    • Bei einem Endgerätwechsel können Sie im Online-Banking über den Reiter „Service -> Autorisierung“ Ihre Geräte, auf denen Sie die UB TAN-App installiert haben, verwalten. Sollten Sie keinen Zugriff auf Ihr Online-Banking haben, rufen Sie bitte unseren Online-Banking-Support unter 0911 5308-222 an (Montag bis Freitag, 9:00 – 16:00 Uhr). Anschließend können Sie Ihr neues Gerät für das Online-Banking einrichten.
    • Besonderheit Apple-Geräte: Über ein iPhone/iPad können Sie nicht gleichzeitig das Online-Banking und die UB TAN-App nutzen. Das bedeutet: Wechseln Sie auf Ihrem iPhone zur UB TAN-App, werden Sie automatisch aus dem Online-Banking ausgeloggt. Am besten wickeln Sie das Online-Banking über den Webbrowser auf Ihrem PC oder Mac ab und nutzen die UB TAN-App parallel auf Ihrem Smartphone.

    Kontoauszüge und Steuerbescheinigungen 
    Diese werden per Post versandt. Eine Einstellung in das Postfach im Online-Banking („Postbox“) ist derzeit nicht vorgesehen.

    Kontoumsätze
    Diese können Sie sich in der Umsatzanzeige exportieren.

    Persönliche Daten
    Im Bereich „Service -> Persönliche Daten“ können Sie Ihre hinterlegten persönlichen Daten einsehen. Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihre Handynummer und Ihre E-Mail-Adresse zu ändern. Möchten Sie weitere Daten ändern, kontaktieren Sie uns bitte unter der Rufnummer 0911 5308-123. 

    Abmelden
    Bitte beenden Sie das Online-Banking immer auf diesem Weg, um einen Zugriff Dritter auf Ihre Daten zu verhindern. Nach 5 Minuten ohne Aktivität werden Sie aus Sicherheitsgründen automatisch ausgeloggt.

    Zugangsdaten vergessen
    Haben Sie Ihren Login/Login-Alias und/oder Ihr Passwort vergessen, kontaktieren Sie uns bitte unter der Rufnummer 0911 5308-222 (Montag bis Freitag, 9:00 – 16:00 Uhr).

    Sperrung des Zugangs/Reaktivierung
    Durch dreimalige Falscheingabe Ihres Passwortes in der Anmeldemaske wird Ihr Online-Banking-Zugang gesperrt. Kontaktieren Sie uns dann bitte unter der Rufnummer 0911 5308-222 (Montag bis Freitag, 9:00 – 16:00 Uhr).

    Für Fragen zum Online-Banking erreichen Sie uns von Montag bis Freitag zwischen 9:00 und 16:00 Uhr unter der Rufnummer 0911 5308-222 oder per E-Mail an banking@umweltbank.de.

    Für alle weiteren Fragen rund um Ihr Konto ist Ihr_e Kundenbetreuer_in gerne für Sie da.

    Zusätzliche Hinweise für Privatkundinnen und -kunden

    Auszahlungen auf Ihr Referenzkonto können Sie über den Reiter „Zahlungsaufträge -> Überweisung“ vornehmen. Einzahlungen nehmen Sie bitte per Überweisung von Ihrem Hausbankkonto zur UmweltBank vor.

    • Minderjährige erhalten keinen eigenen Online-Banking-Zugang, sondern die gesetzlichen Vertreter bekommen jeweils einen Zugang.
    • Gemeinschaftskonten können einzeln verwaltet werden. Jede_r Kontoinhaber_in erhält hierzu einen eigenen Online-Banking-Zugang.

    Zusätzliche Hinweise für Firmenkunden

    Die Konten können ausschließlich elektronisch geführt werden. Die Art des Kontozugangs können Sie im Kontoeröffnungsantrag auswählen. Der Zugang ist über folgende Wege möglich:

    • HBCI
      Bei der Nutzung einer HBCI-Software verwenden Sie eine elektronische Unterschrift zur Authentifizierung (eine Chipkarte oder einen mobilen Datenträger). Die Signatur wird durch Ihr Softwareprogramm generiert. Bei der Einrichtung der elektronischen Signatur unterstützt Sie Ihre Software. Bitte speichern Sie die Signatur auf einem vom PC entfernbaren Medium ab.

      Daueraufträge können in einer HBCI-Software nicht eingerichtet werden. Eine Einrichtung ist nur über das Online-Banking möglich.

      Privatkunden können HBCI nicht nutzen.
    • EBICS
      EBICS arbeitet mit einer elektronischen „Unterschrift“. Sie erhalten von uns einen Initialisierungsbrief, mit dem Sie in Ihrem Zahlungsverkehrsprogramm einen Schlüssel generieren können. Diesen Schlüssel senden Sie uns bitte mit Ihrer Unterschrift  im Original zur Freischaltung Ihres Zugangs zu.

    PSD 2 (Payment Services Directive 2)

    Was ist PSD 2?

    PSD 2 (Payment Services Directive 2 bzw. Zahlungsdiensterichtlinie 2) ist eine EU-Richtlinie zur Regulierung von Zahlungsdiensten und Zahlungsdienstleistende.

     

    Was sind die Ziele von PSD 2?

    • Stärkung und Vereinheitlichung des Verbraucherschutzes
    • Schaffung von gleichen Wettbewerbsbedingungen für Banken und Nichtbanken
    • Förderung innovativer Online- und Mobilzahlungen
    • Erhöhung der Sicherheit von Online-Zahlungen durch starke Kundenauthentifizierung
    • Verbesserung der Rechte bei Missbrauch oder Betrug bei Online- und Kartenzahlungen

     

    Erhöhung der Sicherheit durch starke Kundenauthentifizierung (2-Faktor-Authentifizierung)

    Um der steigenden Kriminalität im Internet gewachsen zu sein, verschärft PSD 2 die Sicherheitsbestimmungen im Online-Banking.

    Banken werden zukünftig u. a. dazu verpflichtet, Online-Zahlungen ausschließlich mittels einer sogenannten starken Kundenauthentifizierung durchzuführen.

    Diese Transaktionen müssen demnach durch zwei unabhängige Merkmale der folgenden Kategorien bestätigt werden:

    • Wissen: z. B. PIN/Passwort, etc.;
    • Besitz: z. B. Handy/Smartphone, etc.;
    • Inhärenz/Biometrie: z. B. Fingerabdruck, Stimme, etc.

    Außerdem definiert PSD 2, dass die Authentifizierung ein dynamisches Element enthalten muss – eine Charakteristik, die die iTAN-Liste nicht erfüllt. 

    Bei der UmweltBank wird die starke Kundenauthentifizierung durch die UB-TAN App für Windows PC’s oder Smartphones gewährleistet. Alternativ steht das mTAN-Verfahren (mobileTAN/smsTAN) zur Verfügung.

     

    Kontozugriff für Drittdienstleister („Third Party Provider“ – „TPP“)

    PSD 2 schafft einheitliche Regeln für den Datenaustausch zwischen Ihrer Bank und den von Ihnen autorisierten Drittdienstleistern. Diese können u. a. sein:

    • Zahlungsauslösedienste: z. B. Paypal, Sofortüberweisung.de, etc.;
    • Kontoinformationsdienste: z. B. Multibanking-Apps, Finanzsoftwares, etc.;

    Das Wichtigste dabei: Ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung erhält auch weiterhin kein drittdienstleistendes Unternehmen Zugriff auf Ihre Kontodaten!

    PSD 2 soll sicherstellen, dass alle beteiligten Dienstleisterinnen und Dienstleister höchste Sicherheitsstandards einhalten.

    Achten Sie darauf, dass es sich bei in Frage kommenden drittdienstleistende Unternehmen um vertrauenswürdige und seriöse Anbietende handelt und erlauben Sie diesen den Zugriff nur, wenn Sie sich sicher sind. 


    Access to Account (XS2A) ist eine Schnittstelle, über die einem dritten Zahlungsdienstleister (Third Party Provider TPP) die Möglichkeit eingeräumt wird, auf online geführte Zahlungskonten zuzugreifen. Inwieweit Ihre Software diese Schnittstelle unterstützt, fragen Sie bitte bei der Service-Hotline Ihrer Software nach.

    Unter folgender URL finden Sie Informationen zu unserer PSD2-Schnittstelle sowie die Access-to-Account (XS2A)-Test- und Produktionsumgebung: https://open-banking.pass-consulting.com/

    Für technische Fragen zur Schnittstelle wenden Sie sich bitte per E-Mail an xs2a_umweltbank@pass-consulting.com

    Für organisatorische Fragen rund um die XS2A-Schnittstelle erreichen Sie uns unter 0911 5308-222 von 09:00 bis 16:00 Uhr oder per E-Mail an banking@umweltbank.de.

    Der UmweltBank-Newsletter

    Jetzt abonnieren und auf dem Laufenden bleiben

    Jetzt anmelden