UmweltBank erweitert Vorstand

Nürnberg, 5. Dezember 2017 – Der Aufsichtsrat der UmweltBank hat Jürgen Koppmann (49) in den Vorstand der grünen Bank berufen. In seiner Verantwortung liegen zukünftig die Bereiche Sparen, Wertpapiere und Vorsorge sowie Marketing und Kommunikation. Der Vorstand der Bank besteht nun aus drei Mitgliedern: Vorstandssprecher Stefan Weber, Goran Bašić und Jürgen Koppmann. „Ich freue mich, zusammen mit allen Mitarbeitern und meinen Vorstandskollegen die UmweltBank in eine erfolgreiche Zukunft zu führen“, sagte Koppmann nach der Aufsichtsratssitzung. 

Der gelernte Bankkaufmann hatte im Anschluss an sein Studium der Betriebswirtschaftslehre die UmweltBank seit 1996 mit aufgebaut. Von 2002 bis 2014 war er schon einmal Mitglied des Vorstands, davon die meiste Zeit verantwortlich für den Kreditbereich. In den Jahren 2015 und 2016 gründete und leitete er ein Büro zur Entwicklung von sozialen Bauprojekten. Seit Februar 2017 ist Koppmann wieder für die UmweltBank tätig und leitet dort die Abteilung Marketing und Kommunikation. Er war federführend bei der Überarbeitung des Kundenmagazins Bank & Umwelt und dem Relaunch des Internetauftritts. Zudem ist er für den Marktbereich im Kreditgeschäft verantwortlich.

„Mit drei Vorstandsmitgliedern ist die UmweltBank bestens auf die drei großen Herausforderungen vorbereitet, die es aktuell für Banken zu bewältigen gilt: Regulierung, Digitalisierung und Niedrigzinsphase“, kommentierte das neue Vorstandsmitglied seine Berufung.

Weiterführende Informationen
Mehr Informationen über den Vorstand der UmweltBank finden Sie unter: www.umweltbank.de/ueber-uns/menschen/vorstand 

Über die UmweltBank AG
Die UmweltBank verbindet seit 20 Jahren Bankgeschäfte mit ökologischer und sozialer Verantwortung. Dem Umweltschutz hat sich Deutschlands grüne Bank nicht nur mit ihrem Namen, sondern auch in ihrer Satzung verpflichtet. Über 22.000 Umweltprojekte hat sie bereits mit zinsgünstigen Förderdarlehen finanziert.

Dabei sind Entlastung der Natur und finanzieller Erfolg gleichberechtigte Ziele. In ihrem integrierten Nachhaltigkeits- und Geschäftsbericht veröffentlicht die Bank regelmäßig eine Umwelt- und eine Handelsbilanz. 2016 hat die UmweltBank durch die Unterstützung innovativer Umweltprojekte fast 447.000 Tonnen CO2-Emissionen eingespart. Bei keiner anderen Bank können Anleger ihr Geld so konsequent umweltfreundlich arbeiten lassen wie bei der UmweltBank.

Die UmweltBank-Aktie wird im Marktsegment m:access der Börse München gehandelt. Die aktuelle Kursentwicklung ist unter www.umweltbank.de/ueber-uns/investor-relations/umweltbank-aktie abrufbar.