Die Geschichte der UmweltBank

Seit 1997 im Einsatz für eine bessere Welt

1994 hatten Sabine und Horst P. Popp eine für damalige Verhältnisse revolutionäre Idee: die Gründung einer Bank, die Ökologie mit Ökonomie verbindet und sich für die Zukunft unserer Kinder stark macht. Aus der Idee wurde rasch Wirklichkeit: Nach intensiven Vorbereitungen wurden 1995 die ersten grünen Bankaktien Deutschlands emittiert – mit durchschlagendem Erfolg. Anfang 1997 erhielt die UmweltBank dann die begehrte Vollbanklizenz, nur eineinhalb Jahre später wurde die erste Dividende ausgeschüttet. Auch in den Folgejahren hielt die Wachstumsdynamik der Bank weiter an. Der Mut zur Zukunft hat sich also gelohnt – für alle.

Meilensteine im Überblick

1994   Entwicklung des UmweltBank-Konzepts durch Sabine und Horst P. Popp
1995/96   Vorbörsliche Emission der UmweltBank-Aktie, Gründung mit Stillen Beteiligungen
1997   Erhalt der Vollbanklizenz
1998   Mitglied der gesetzlichen Einlagensicherung
1999   Erste Dividende für Aktionäre
2001   Börsenstart im Freiverkehr der Frankfurter Börse
2005/06   Kapitalerhöhung und Auflösung der ursprünglichen Stillen Beteiligungen
2007    UmweltBank feiert 10-jähriges Jubiläum.
2011   UmweltBank begrüßt den 100.000sten Kunden.
2013   UmweltBank-Kreditvolumen steigt erstmals auf über 2 Mrd. Euro.
2014/15   Neue Doppelspitze: Stefan Weber und Goran Bašić werden aus den eigenen Reihen in den Vorstand berufen.
2016   UmweltBank begibt ersten grünen CoCo-Bond.
2016  Gründung der Tochtergesellschaft UmweltProjekt Beteiligungen AG (UPG)

Das könnte Sie auch interessieren

Umweltgarantie

Dank unserer Umweltgarantie haben Sie die Sicherheit, dass jeder bei uns angelegte Euro ausschließlich in Umweltprojekte fließt.

Mehr erfahren