Riester-Rente –
mit staatlichem Zuschuss vorsorgen

Nachhaltig riestern. Macht die Rente grüner.

  • 175 Euro Zuschuss vom Staat pro Jahr
  • Bis zu 300 Euro Zuschuss je Kind
  • Zusätzliche Steuerersparnis möglich

Unsere Vorsorgeexperten beraten Sie gerne!

0911 5308-135 Kontaktformular

Die optimale Ergänzung der gesetzlichen Rente

Sie wollen die beschlossenen Kürzungen des gesetzlichen Rentenniveaus ausgleichen? Nutzen Sie dafür die attraktive staatliche Förderung im Rahmen einer nachhaltigen „Riester-Rente“ bei der UmweltBank!

Förderberechtigt sind u.a. gesetzlich rentenversicherte Arbeitnehmer, Beamte, Versicherte in der KSK, LAK sowie Eltern in der Erziehungszeit. Die „Riester-Rente“ ist dabei nicht nur für Familien mit Kindern aufgrund
des jährlichen Zuschusses von bis zu 300 Euro je Kind interessant. Auch Singles und Doppelverdiener profitieren durch die mögliche Steuerersparnis.

Interessiert? Dann sind Sie bei uns genau richtig. Wir beraten seit vielen Jahren zu ökologischen Vorsorgekonzepten. 

Ihr Weg zur Riester-Rente! So einfach geht's:

  1. Vereinbaren Sie über unser Onlineformular einen individuellen Beratungstermin.
  2. Wir rufen Sie an und besprechen Ihre Wünsche und Fragen rund um das Thema Altersvorsorge.
  3. Sie erhalten ein individuelles Angebot.
  4. Offene Fragen klären wir gerne in einem weiteren Telefonat.
  5. Wenn alles passt, senden Sie uns einfach den Antrag zurück

Sie zahlen 4 % Ihres Bruttoeinkommens aus dem Vorjahr, jedoch maximal 2.100 Euro im Jahr, in Ihren Riester-Vertrag ein. Hierin sind die „Zulagen“ bereits inbegriffen.

Sie bekommen vom Staat die Zulagen auf Ihren Vertrag gutgeschrieben.

Ihren Beitrag geben Sie in Ihrer Steuererklärung an und bekommen ggf. vom Finanzamt noch eine Steuererstattung.

Ändert sich Ihr Einkommen, können Sie Ihren Beitrag flexibel ändern oder durch Zuzahlungen ergänzen.

Frühestens mit 62  Jahren können Sie sich Ihre Rente auszahlen lassen – diese erhalten Sie ein Leben lang! Oder Sie warten noch mit dem Rentenbeginn, z.B. bis 65 oder 67, damit Ihre Rente höher wird. Zum gewünschten Rentenbeginn können Sie sich grundsätzlich bis zu 30 % des Vertragsguthabens in einer Summe auszahlen lassen.

Auf Ihre Riester-Rente zahlen Sie im Rentenalter Steuern. In der Regel ist der persönliche Steuersatz im Rentenalter jedoch geringer als während des Erwerbslebens.

Das komplette Guthaben aus Ihrem Riester-Vertrag bzw. Ihre Riester-Rente können Sie an eine/n Ehe- bzw. eingetragene/n Lebenspartner/in vererben, bzw. ohne Förderung an eine beliebige Person.

Sollte Ihnen ein eigenes Zuhause als Altersvorsorge lieber sein, können Sie das Guthaben aus Ihrem Riester-Vertrag unter bestimmten Voraussetzungen  auch dafür nutzen („Wohn-Riester“). 

Beispiel 1:
Frau Muster ist 34 Jahre jung, hat 2 Kinder, die 2007 und 2013 geboren sind, und arbeitet Teilzeit mit einem monatlichen Bruttogehalt von ca. 1.000 Euro.  In Ihre Riester-Rente zahlt sie einen Eigenbeitrag von 25 Euro monatlich ein, um nicht nur die staatlichen Zulagen zu nutzen, sondern auch selbst etwas für ihre Rente zu tun. Vom Staat erhält sie pro Jahr stolze 660,- Euro obendrauf. Sind die Kinder jeweils bis zum 21. Lebensjahr kindergeldberechtigt, summieren sich die staatlichen Zulagen auf 12.425 Euro!

Bei einer angenommenen Wertentwicklung des Vertragsguthabens von 4 % p.a. erhält Frau Muster bei Renteneintritt mit 67 Jahren eine Rente von 163 Euro monatlich – lebenslang!

 

Beispiel 2:
Herr Muster ist 40 Jahre alt, ledig und verdient als Angestellter 50.000 Euro brutto im Jahr. Um neben der staatlichen Zulage auch den höchstmöglichen Steuervorteil zu nutzen, zahlt er den Maximalbeitrag von 160,42 Euro monatlich in seine Riester-Rente ein. Vom Staat bekommt er die Zulage von 175 Euro jährlich auf seinen Vertrag überwiesen, und von seinem Finanzamt bekommt er im Rahmen seiner Steuererklärung eine Steuerrückerstattung von gut 600 Euro. Bis zum Rentenbeginn mit 67 Jahren summieren sich Zulagen und Steuervorteile auf fast 21.000 Euro!

Bei einer angenommenen Wertentwicklung des Vertragsguthabens von 4 % p.a. erhält er dann eine monatliche Rente von 340 Euro – natürlich lebenslang.

Das könnte Sie auch interessieren