Direktversicherung –
die betriebliche Altersversorgung

Nachhaltig versorgt. Für verantwortungsvolle Arbeitgeber.

  • Steuern und Sozialabgaben sparen
  • Lebenslange Rente oder Kapitalauszahlung
  • Zuschuss vom Arbeitgeber gesetzlich geregelt

Unsere Vorsorgeexperten beraten Sie gerne!

0911 5308-135 Kontaktformular

Die sinnvolle Ergänzung der gesetzlichen Rente für Arbeitnehmer

 Sie sind Arbeitnehmer/in und möchten mit einer „Betriebsrente“ Ihre gesetzlichen Rentenansprüche aufstocken?

Über eine Direktversicherung als betriebliche Altersversorgung können Sie aktuell bis zu 260,- Euro monatlich steuer- und sozialabgabenfrei für Ihre nachhaltige Betriebsrente ansparen. Und Ihr Arbeitgeber zahlt Ihnen in der Regel einen Zuschuss!

Interessiert? Dann sind Sie bei uns genau richtig. Wir beraten seit vielen Jahren zu ökologischen Vorsorgekonzepten.

Ihr Weg zur Direktversicherung! So einfach geht's:

  1. Vereinbaren Sie über unser Onlineformular einen individuellen Beratungstermin.
  2. Wir rufen Sie an und besprechen Ihre Wünsche und Fragen rund um das Thema Altersvorsorge.
  3. Sie erhalten ein individuelles Angebot.
  4. Offene Fragen klären wir gerne in einem weiteren Telefonat.
  5. Wenn alles passt, senden Sie uns einfach den Antrag zurück

Klären Sie bitte zunächst mit Ihrem Arbeitgeber, ob Sie sich den Anbieter für diese Vorsorge selbst aussuchen können.

Ja? Dann können Sie zusammen mit Ihrem Arbeitgeber eine nachhaltige Direktversicherung über die UmweltBank abschließen.

Tipp: Alle Arbeitgeber müssen ab 2019 für Neuverträge einen Zuschuss von bis zu 15 % bezahlen, sofern sich aus der Entgeltumwandlung eine Sozialabgabenersparnis ergibt.

Ihre Beiträge und ggf. der Zuschuss vom Arbeitgeber fließen ohne Abzug von Steuern oder Sozialabgaben in Ihre Direktversicherung.

Wechseln Sie die Firma, können Sie entweder den bestehenden Vertrag auf den neuen Arbeitgeber umschreiben oder das Vertragsguthaben auf einen neuen Vertrag übertragen lassen.

Bei Rentenbeginn können Sie wählen: Entscheiden Sie sich für die Rente, erhalten Sie diese lebenslang – Monat für Monat, egal wie alt Sie werden! Oder Sie lassen sich das angesparte Guthaben in einer Summe zur freien Verfügung auszahlen.

Die gewählte Leistung – Rente oder Kapitalauszahlung - ist steuerpflichtig; in der Regel ist der persönliche Steuersatz im Rentenalter jedoch niedriger als während des Erwerbslebens, so dass sich „unterm Strich“ eine Steuerersparnis für Sie ergibt. Für gesetzlich Krankenversicherte fallen nach aktuellem Stand Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung an.

Im Ablebensfall können Sie das Vertragsguthaben bzw. die vereinbarte Leistung an eine/n Ehe-/eingetragene/n Lebenspartner/in, namentlich benannte/n Lebens-gefährten/in (häusliche Gemeinschaft) oder kindergeldberechtigte Kinder vererben.

Beispiel 1:

Frau Muster ist 30 Jahre jung, ledig und Angestellte mit einem monatlichen Bruttogehalt von ca. 2.000 Euro.  Sie zahlt einen Eigenbeitrag von 100 Euro monatlich aus Ihrem Bruttoeinkommen in eine Direktversicherung ein. Vom Arbeitgeber erhält sie einen Zuschuss von 15 Euro monatlich dazu.  Insgesamt fließen also 115 Euro monatlich in ihre Altersvorsorge. Durch die Steuer- und Sozialabgabenersparnis beträgt ihr eigener Aufwand netto jedoch nur ca. 56 Euro!

Bei Renteneintritt mit 67 Jahren erhält Frau Muster eine Rente von 323 Euro* monatlich – lebenslang! Alternativ kann Sie die einmalige Kapitalauszahlung in Höhe von ca. 108.900 Euro* wählen.

 

Beispiel 2:

Herr Muster ist 50 Jahre alt, verheiratet (Steuerklasse 3) und verdient als Angestellter 50.000 Euro brutto im Jahr. Er zahlt er den Maximalbeitrag von 260 Euro monatlich in seine Direktversicherung ein, darin ist ein Arbeitgeberzuschuss von 15 % enthalten.

Sein eigener Nettoaufwand beträgt durch die Steuer- und Sozialabgabenersparnis nur ca. 126 Euro im Monat! Dafür erhält er mit 67 Jahren eine monatliche Rente von 238 Euro* – natürlich lebenslang.

Auf Wunsch kann er sich zum Rentenbeginn das Vertragsguthaben zur freien Verfügung auszahlen lassen, das sind in diesem Beispiel ca. 73.500 Euro*.


* Bei einer angenommenen Wertentwicklung des Vertragsguthabens von 4 % p.a.; Steuern und eventuelle Beiträge zur gesetzlichen Kranken-/Pflegeversicherung sind nicht berücksichtigt.

Das könnte Sie auch interessieren