Telefon: 0911 5308-145

Montag bis Freitag 8 - 18 Uhr

Über unsSparenWertpapiere & VorsorgeKrediteOnline-Banking
UBAI – Der Aktienindex der UmweltBank  

Kontakt:

-
Deutsche Umweltaktien auf einen Blick
Die UmweltBank veröffentlicht mit dem UmweltBank-AktienIndex UBAI einen eigens konzipierten Index, der die Kursentwicklung des deutschen Umweltaktienmarktes widerspiegelt. Der UBAI setzt sich aus börsennotierten Unternehmen zusammen, die sich auf die Themen Ökologie, Erneuerbare Energien und nachhaltiges Wirtschaften spezialisiert haben.

Anhand des UBAI kann die Kursperformance deutschsprachiger Umweltwerte mit der Entwicklung anderer Indices wie zum Beispiel dem DAX (Deutscher Aktien-Index) verglichen werden.

Die Entwicklung des UBAI wird täglich veröffentlicht unter der Rubrik Aktien- und Fondskurse.

Auswahlkriterien
Alle in den UmweltBank-AktienIndex (UBAI) Deutschland aufgenommenen Unternehmen müssen den ethisch-ökologischen Kriterien genügen, die für die gesamte Geschäftstätigkeit der UmweltBank als Maßstab gelten.

Die Kriterien der UmweltBank erfüllen zum Beispiel Unternehmen, die ausschließlich auf dem Geschäftsfeld der regenerativen Energiegewinnung tätig sind. Branchenspezifisch dominieren im UBAI die Wind- und die Solarbranche.

Ausgeschlossen sind Unternehmen, die in Großkraftwerke investieren oder Waffen, Militärgüter, umweltschädliche Produkte und Technologien produzieren oder handeln. Nicht aufgenommen werden ebenfalls Unternehmen, die Umweltauflagen nicht einhalten oder sozial unverträglich wirtschaften.

Bei dem Umweltrat und dem Umweltbeirat der UmweltBank steht der UBAI ebenfalls regelmäßig auf der Tagesordnung.

Gewichtung im UBAI
Die Gewichtung der Einzeltitel im UBAI richtet sich nach der Marktkapitalisierung bzw. den Aktien im Freefloat, wobei der maximale Anteil eines Einzeltitels auf zehn Prozent begrenzt ist.

Veränderungen 2016

Im Kalenderjahr 2016 gab es insgesamt vier Änderungen im UBAI. Die ABO Wind AG (zum 10. März) sowie die BDI BioEnergy International AG (zum 22. November) sind aufgrund des erfolgten Delistings der Aktien nicht mehr im UBAI vertreten. Ebenfalls ausgeschieden sind die KTG Agrar SE (zum 6. Juli) sowie die KTG Energie AG (zum 28. September) wegen Insolvenz. Der Handel dieser Aktien über die UmweltBank ist nicht mehr möglich, die Veröffentlichung des Schlusskurses auf unserer Internetseite wurde eingestellt.

Historische Indexentwicklung
Der UBAI startete am 30. September 2002 mit 18 Titeln und einem Indexstand von 1.000,00 Punkten. In den darauffolgenden Jahren konnte der Index deutliche Zugewinne erzielen und erreichte seinen Höchststand von 6.507,97 Punkten im Juli 2007. Die folgende Staats- und Finanzkrise führte zu einer Vielzahl von Insolvenzen bei der noch jungen Branche der Erneuerbaren Energien. Zum Jahresende 2016 schloss der Index bei 872,67 Punkten.




 

 
-

Telefon: 0911 / 53 08 - 145
wertpapier@umweltbank.de

 

UBAI
-

Aufgenommene Werte

Im UBAI sind aktuell folgende Unternehmen vertreten:

UmweltBank
2G Energy
7C Solarparken
ABO Invest
Capital Stage
CropEnergies
Energiekontor
EnviTec Biogas
Nordex
Phoenix Solar
PNE Wind
SMA Solar Technology
SolarWorld
VERBIO

-

Jahresrückblick 2016
Lesen Sie mehr über die Zusammenstellung und Entwicklung des UBAI im Jahr 2016 in unserem UBAI-Rückblick.


Ihre Ansprechpartner ...